Bilderserie: Die Surma

Bilderserie: Die Surma
-> Zurück zur Galerie-Übersicht

Bei der Recherche nach Übungsmaterial für meine Malschule stieß ich auf das Volk der Surma aus dem Rift Valley (Äthiopien). Die ursprüngliche Lebensart dieses Stammes übte sofort eine starke Faszination aus: Ihre Gelassenheit, ihr in sich ruhendeWesen, welches in ihrer Ausstrahlung sichtbar wird, ihre Verbundenheit mit der Natur – all dies inspirierte mich dazu, hier nicht nur Übungsarbeiten, sondern eine komplette Bilderserie entstehen zu lassen.

Die Surma pflegen die Kunst der Körperbemalung mit Pigmenten aus der Vulkanerde des Rift Valley und hegen eine Vorliebe für extravaganten, aus Pflanzen hergestellten Schmuck. Naturverbunden handeln sie instinktiv – aus einem Zweig, einem Grasbüschel, einer Blüte, einer Binse wird mit unglaublicher Geschicklichkeit eine Kordel, ein Haarschmuck, ein Kranz oder ähnliches. Durch die Mischung aus selbstgemachtem Naturschmuck und gefärbter Haut ergibt sich eine außergewöhnliche Körperkultur – und diese hat geradezu eingeladen, während der Entstehung der Bilderserie die Natur in all ihren Farben und Formen darzustellen.

Um die Kraft und Ausstrahlung dieses Volkes einzufangen, drängte es sich mir förmlich auf, einerseits mit immer neuen Mischungen zu experimentieren und andererseits reine, ungemischte Farben zu verwenden. Im Spiel mit Licht und Schatten war es mir möglich, zumindest etwas von der Dynamik wiederzugeben, welche sich aus der natürlichen Lebensweise der Surma ergibt.

Comments are closed.